© Lorem Ipsum Dolor 2010
Palliativmedizin meint die intensive Versorgung eines Menschen in seiner letzten Lebensphase, um belastende Symptome zu behandeln und zu lindern. Hierzu haben sich verschiedene, speziell ausgebildete Palliativmediziner zu einem Konsiliardienst (PKD Siegen-Wittgenstein-Olpe) zusammengeschlossen und mit den anderen beteiligten Berufsgruppen ein Netzwerk gegründet: Das Palliativ-Netz e.V. SIegen-Wittgenstein-Olpe ( weitere Informationen ) Durch eine 24stündige Erreichbarkeit des Palliativarztes ist gewährleistet, daß jederzeit fachkundige Hilfe in Anspruch genommen werden kann, allerdings muß der Patient möglichst durch seinen Hausarzt in diesen Vertrag eingeschrieben werden, der Patient muss dazu unterschreiben, daß er teilnehmen will, seine Krankenkasse übernimmt dann die Kosten, das ist unkompliziert bei den meisten Hausärzten möglich, sprechen Sie ihren Hausarzt bei Bedarf einfach an. Dann steht Ihnen bei Problemen immer rund um die Uhr ein Ansprechpartner zur Seite, in dieser eh sehr belastenden Situation für Patient und Angehörige, die oft von Angst und Unsicherheit geprägt ist, kann dies eine zusätzliche Entlastung darstellen. Nutzen Sie diese Möglichkeit. Inzwischen sind über 160 Haus-und Fachärzte Mitglied in diesem Netzwerk und fast alle Krankenkassen übernehmen die Kosten.